Bayarena IDECS in der Bundesliga

Sicherheit in den Fußballstadien ist ein großes Thema! Die Einsatzkräfte der Polizei haben keinen leichten Job, wenn sie vor und hinter den Kulissen für einen reibungslosen, ordnungsmäßigen Ablauf sorgen müssen. 80 große und mittlere Polizeiwachen in NRW sind bereits mit IDECS-Technik und RIPS-Lösungen von SELECTRIC ausgestattet. Nun hat man sich auch in den Bundesliga-Stadien für diese Technik entschieden, die für planvolle Überwachung und sichere Kommunikation sorgt – beides Voraussetzungen für deeskalierende Maßnahmen.

Das Leverkusener Stadion kann als erstes von der Neuerung profitieren. In der Einsatzzentrale der Polizei, die sich in einer sogenannten „Skybox“ befindet, laufen alle Informationen zusammen: von hier aus ist der Zugriff auf über 100 Kameras per Bildschirm möglich, hier findet die Überwachung des Funkverkehrs statt, hier werden die Einsatzkräfte draußen koordiniert, zu denen ständiger Funkkontakt gehalten wird. Zu diesem Zweck stehen mehrere Bedienplätze zur Verfügung – zwei Hauptarbeitsplätze mit integriertem PC und 4-fach-Besprechungspult, alles per Touchscreen steuerbar, sowie bis zu fünf Plätze bestückt mit RIPSpro für spezielle Aufgaben, die mit jeweils einer Einsatzgruppe verbunden sind.

Zur Ausstattung in Leverkusen gehören außerdem fünf neue digitale Funkgeräte sowie vier technisch hochgerüstete analoge Funkgeräte, die per Migrationstechnik über ein User Interface alle miteinander verschmolzen sind.