Currenta Chemiepark Alle Standorte miteinander vernetzt

Currenta – ein Unternehmen von Bayer und LANXESS – mit Standorten in Krefeld-Uerdingen, Dormagen und Leverkusen lässt seine Werk- und Brandschutzeinheiten mit neuer Technik aufrüsten, die zusätzlich alle Standorte miteinander vernetzt. Das Security- und Safety-Management hat bei Currenta einen besonderen Stellenwert. Die Ausrüstung der Einsatzkräfte muss daher den höchsten Standards entsprechen.

Nach einer aufwändigen Planungs- und Testphase konnte SELECTRIC 2010 mit der Auftragsabwicklung beginnen, bis Ende 2012 soll sie zum Abschluss gebracht werden. Zum Lieferumfang gehören über 500 Funkgeräte, davon 150 ATEX-Geräte der neuesten Generation für den Brandschutz, dazu spezielle SCORPION-Hör-Sprech-Garnituren, die an den Feuerwehrhelmen befestigt werden können.

SELECTRIC rüstet darüber hinaus viele Fahrzeuge bei Currenta mit Funkanlagen und Ladegeräten für Handfunkgeräte aus – bei Bedarf können die Funkgeräte auf das BOS-Netz wechseln und ermöglichen so auch die Kommunikation mit Einsatzkräften außerhalb des Geländes, etwa Polizei oder Feuerwehren. Durch den Einsatz von zwei Cross-Boarder-Einheiten (Überleiteinrichtungen) je Standort ist in der Migrationsphase die Kommunikation zwischen der neuen digitalen Technik und alter analoger Technik gewährleistet.

Currenta nutzt für die neue Infrastruktur das SELECTRIC-Gesamtpaket von Hardware und Software einschließlich Programmierungs- und Serviceleistungen.