Leitstelle Altmark in Stendal Leitstellenzusammenlegung bei laufendem Betrieb

Im Zuge der Zusammenlegung der beiden Leitstellen im Landkreis Stendal und im Altmarkkreis Salzwedel wurde die SELECTRIC Telekommunikations- und Sicherheitssysteme GmbH mit der Erweiterung der Kommunikationseinrichtungen für Notruf, Funk und Digitalarm beauftragt.

Es musste erreicht werden, dass die Kommunikationsstrukturen (Funk- und Alarmierungsnetze) der beiden Landkreise am Standort der gemeinsamen Leitstelle zusammengeführt werden. Dazu mussten die entsprechenden Standorte ertüchtigt und neue Übergabe-Punkte geschaffen werden.

Die Leitstellenarbeitsplätze wurden für die neuen Aufgaben umgebaut und erweitert. Ein Administratorarbeitsplatz und zusätzliche Bedarfsarbeitsplätze für besondere Einsatzlagen wurden neu geschaffen. Neben der Modernisierung der Notrufabfrage- und Funkvermittlungseinrichtung wurde die Kommunikationstechnik für den Betrieb im neuen Digitalen Funknetz der BOS (TETRA) erweitert.

Die Migration des Norumat 4000 zum Norumat 4000M mit TETRA-Gateway und Kryptokomponente TECC zur Anschaltung an das Digitale Funknetz der BDBOS bietet nun der Leitstelle alle Voraussetzungen zur Arbeit mit modernster Kommunikationstechnik für Sprach- und Datenfunk. Das gleiche gilt für die Erneuerung der Komponenten der Digitalen Alarmierung. Hier wird jetzt einheitlich über das SELECTRIC-System RescueCall alarmiert.

Um den hohen Sicherheitsanforderungen gerecht zu werden, wurde als Rückfallebene für den Sprechfunk und die Notrufabfrage das SELECTRIC-System IDECS in die Leitstelle integriert. Damit kann bei einem möglichen Ausfall der Verbindung der Leitstelle zur Zentralen Vermittlungsstelle der BDBOS der Funkbetrieb mit gleichen Leistungsmerkmalen über die Luftschnittstelle aufrecht erhalten werden. Das gleiche gilt für die Bearbeitung von Notrufen bei Störung der zentralen Abfrageeinrichtung Norumat M.

Schließlich wurde die Langzeitsprachaufzeichnungsanlage durch ein hochmodernes Produkt aus dem Hause SELECTRIC ersetzt. Diese ist in der Lage, alle Kommunikationswege gezielt mit Verbindungsdaten zu dokumentieren. Bei digitalen Funk- und Telefongesprächen werden die mit den Gesprächen verbundenen Meta-Daten (z. B. ISSI / OPTA des sprechenden Teilnehmers) erfasst. Alle Daten können auf verschiedenen Medien (u. a. DVD, NAS, SAN) gespeichert werden und mittels hochsicherer Verschlüsselungsalgorithmen (Rijndael AEX / MD5 "Fingerabdruck") vor unerlaubtem Zugriff und nachträglicher Manipulation geschützt werden.

Am Standort der Kreisverwaltung Salzwedel wurde ein abgesetzter Arbeitsplatz mit Zugriff auf die Kommunikationseinrichtungen der Leitstelle geschaffen.