Applikationen Für einen reibungslosen Einsatz

Sparen Sie Zeit, Geld und Ressourcen mit unseren Applikationen: Gestraffte Prozesse, Steigerung der Produktivität und Sicherheit für Ihre Mitarbeiter. Die Übermittlung von Daten reduziert die Anzahl der Anrufe, spart kostbare Bandbreite und stellt wichtige Informationen zur Verfügung, wenn Sie diese am dringendsten brauchen.

Grafik Applikationen

Einheitliche Softwarestände der Sepura Digitalfunk BOS Endgeräte in NRW


  • Gesprächsgruppenabhängige Statuszieländerung
  • Automatischer Netzwechsel bei Auswahl einer Gesprächsgruppe
  • TMO/DMO Umschaltung direkt mit Auswahl einer Gesprächsgruppe
  • "Short-Cut Menü"-Schnellzugriff auf ausgewählte Menüpunkte
  • Statusanzeige im Funkgerätedisplay


Für alle Geräte, die ab dem 08.08.2018 durch die nichtpolizeiliche Gefahrenabwehr bei SELECTRIC bezogen werden, hat das Land NRW ein Softwarepaket für die nebenstehend aufgeführten Lizenzen und die bis Ende 2019 erforderlichen Firmware-Updates zu einem Festpreis vereinbart.

Gesprächsgruppenunabhängige Statuszieländerung

Je ausgewählte Gesprächsgruppe können folgende Zieladressen via Radio Manager zugeordnet werden:

  • Status Zieladresse
  • GPS Zieladresse
  • Notruf-Status Zieladresse
  • Notruf-Sprachruf Zieladresse

Automatischer Netzwechsel bei Auswahl einer Gesprächsgruppe

Die Anzeige und der direkte Zugriff auf alle Gesprächsgruppen unterschiedlicher Netzwerke in den konfigurierten Gruppenordnern eines Funkgerätes sind möglich.

Durch Auswahl einer Gesprächsgruppe wird automatisch in das der Gruppe zugeordnete TETRA-Netz umgeschaltet. Dabei kann ebenfalls konfiguriert werden, ob beim Umschalten in ein anderes TETRA-Netz die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ein- oder ausgeschaltet sein soll.

Anwendung:

  • Objektfunkversorgung / TMOa
  • Betrieb in zivilen TETRA-Netzen (Firmen, Stadtwerke, Fußballstadien, …)

TMO/DMO Umschaltung direkt mit Auswahl der Gesprächsgruppe

Die gleichzeitige Anzeige und der direkte Zugriff auf alle TMO-/DMO-Gesprächsgruppen in den konfigurierten Gruppenordnern eines Funkgerätes sind möglich.

Durch Auswahl einer TMO- oder DMO-Gesprächsgruppe wird automatisch in den entsprechenden Betriebsmodus (TMO oder DMO) umgeschaltet.

  • Einsatzstellenfunk im DMO
  • DMO-Betrieb über Gateway

Shortcut-Menü

Menüanzeige und Schnellzugriff für bis zu 5 Funktionen:

  • Zum Beispiel SDS-Eingang, SDS-Erstellen, Geräteprofile Heimatgruppe, Favoritenordner, Telefonbuch, …
  • Verpasste Ereignisse wie zum Beispiel entgangene Einzelrufe können ebenfalls im Shortcut-Menü angezeigt werden

Anwendung:

  • Schneller Zugriff auf (häufig) verwendete Gerätefunktionen und Geräteeinstellungen

Statusanzeige

Es wird der vom Funkgerät aktuell gesendete taktische Anwenderstatus von der Leitstelle empfangen und dem Funkgerät bestätigt. Diese Bestätigung wird im Gerätedisplay des Anwenders permanent angezeigt. Die Applikation auf dem Gerät, die die Statusanzeige ermöglicht, unterstützt hierbei die meisten der uns bekannten Quittungstypen aus den Leitstellen.

Somit werden Quittungen mit PID 130 und speziellen Leitstellen Präfix, die PID 220 und auch die neueste von der BDBOS vorgegebene PID 204 unterstützt. Dadurch kann eine sehr einfache Migration der Leitstelle durchgeführt werden, sofern diese die Quittung noch nicht mit PID 204 aussendet.

Funktionsweise

Vom Funkgerät wird ein Status zur Leitstelle versandt.

Dieser Status wird von der Leitstelle empfangen.

Die Leitstelle sendet eine SDS mit entsprechender PID und definiertem Inhalt als Antwort.

Die Applikation auf dem Funkgerät wertet den Inhalt dieser SDS aus und zeigt den definierten Statustext im Display an.

Bemerkung:

Die Leitstellenapplikation ist nicht Bestandteil dieser Funkgeräteanwendung.

SEPURA Handfunkgeräte - Applikationen

Image Messaging

  • Präzise Datenübermittlung

Änderung der OPTA

  • Übersicht behalten - Zeit sparen

Totmann Applikation

  • Sicherheit geben