Ausbau eines Ford Transit FEUERWEHR NEUENKIRCHEN ERHÄLT MTF 

Einsatzfahrzeug von vorne links

In den letzten Wochen haben unsere Kollegen von SDS NRW einen Ford Transit mit acht Sitzplätzen zum Mannschafts-Transport-Fahrzeug für die Feuerwehr Neuenkirchen umgebaut. Verbaut wurden zwei Sepura HRT sowie zwei Adalit-Lampen mit entsprechenden Ladeschalen. Die Anfahrtsbesprechung erfolgt über das SRG3900 sowie mit dem HBC3 Farb-Bedienhandapparat. Navigiert wird das Fahrzeug durch ein SDS-gestütztes Garmin-System. Die verbaute Sondersignalanlage sowie die Funk- und Beleuchtungstechnik lassen sich intuitiv via CAN-Bus bedienen. Im Heckbereich des Ford Transit wurden außerdem Trenngitter und Airline-Zurrschienen zur Optimierung der Ladungssicherung montiert.

Im Zuge dieser Umrüstung wurde auch die Informations- und Kommunikationstechnik des bestehenden ELW erneuert und in einem ergonomisch angeordneten Tischaufsatz verbaut. Der ELW ist ausgestattet mit IDECS 2.0 - Arbeitsplätzen für Funk und Telefonie, welche über 15“ Touch-Monitore im Format 16:9 bedient werden. Zusätzlich verfügt das Fahrzeug über SIP- und DECT-Telefonie mit zwei parallelen Amtsleitungen sowie Freisprechmikrofonen und Headsets.

Im Office-Bereich des ELW befindet sich ein LTE-Router mit WLAN und Außenantennen sowie eine digitale Funkuhr, welche via GPS synchronisiert wird. Unterstützend ist zudem ein DIN A4 Multifunktionsdrucker verbaut.

Vielen Dank an die Feuerwehr Neuenkirchen für das zur Verfügung stellen der Bilder des fertigen Fahrzeuges nach der Beschriftung.

Wir wünschen der Feuerwehr Neuenkirchen allzeit gute Fahrt.

Einsatzfahrzeug von vorne links
Blick in den hinteren Teil eines Einsatzfahrzeugs
Blick in den hinteren Teil eines Einsatzfahrzeugs
Handbedienteil
montiertes Navigationsgerät
Mittelkonsole im Einsatzfahrzeug
Einsatzfahrzeug von der Seite
Einsatzfahrzeug von vorne links draußen
Einsatzfahrzeug draußen von hinten

Weiterempfehlen und abonnieren