Flughafen Hamburg führt Sepura TETRA-Lösung ein  

Der Flughafen Hamburg hat die Einführung einer Sepura Lösung für kritische Kommunikation, die den Flughafen und die Umgebung abdeckt, zum Abschluss gebracht. Die Lösung besteht aus seiner Anzahl von Basisstationen, einer Kommando- und Control Suite sowie mehr als 350 STP9000 Handfunkgeräte und 275 SRG3900 Mobilfunkgeräte mit dem jeweiligen Zubehör.

Der Flughafen hat Sepura und einen lokalen Partner mit der Lieferung, dem Betrieb und der Wartung des neuen TETRA Netzwerks beauftragt, das das alte, vorhandene analoge System ersetzt. Mit über 16,2 Millionen Passagieren in 2016 ist der Hamburger Flughafen ein wichtiges, internationales Drehkreuz. Rund 2000 Mitarbeiter sind hier beschäftigt.

Die Lösung bietet ein sehr robustes Netzwerk für das Personal vor Ort mit verbesserter Abdeckung und erhöhter Netzwerkkapazität. Reaktionszeiten verkürzen sich und die Sicherheit wird erhöht – für beide Mitarbeiter und Passagiere.

“Wir sind sehr erfreut, dass der Flughafen Hamburg Sepura vertraut,” sagte Hooman Safaie, Regionalleiter Deutschland, Österreich und Schweiz bei Sepura. “Die Sepura Technologie versorgt das Flughafenpersonal mit unternehmenskritischen Sprach- und Datenservices, bietet Sicherheit und operative Effizienz. Die neue TETRA Lösung erlaubt es dem Flughafen, seine Kommunikationskapazitäten auszuweiten, die Produktivität anzukurbeln. Sie bringt sowohl für das Personal als auch für die Reisenden bedeutende Vorteile.”

Weiterempfehlen und abonnieren