Mehr Sicherheit auf dem Smartphone Social Engineering / Vorsicht in fremden WLANs 

Vertrauen Sie nicht jedem Link, der Ihnen per WhatsApp, SMS oder E-Mail zugesandt wird. Dahinter verbirgt sich oft nichts Gutes und es lauert Gefahr für Ihre Daten. Auch in einem fremden WLAN sollten Sie auf Ihre Daten achten…

Social Engineering erkennen

Immer gefährlicher werden die Angriffsmethoden durch das sogenannte Social Engineering. Zwischenmenschliche Beziehungen werden ausgenutzt, um zum Beispiel die Herausgabe von persönlichen Daten wie Zugangsdaten von Banken oder PayPal zu initiieren. Hierzu zählen unter anderem Fishing-Mails, mit denen der Absender versucht, Sie auf eine nachgemachte Website zu locken, um dort unter dem Vorwand einer Sicherheitsprüfung, Ihre Zugangsdaten eingeben zu lassen.

In der Vergangenheit kam es zum Beispiel vermehrt zu SMS, in der eine TAN mitgeteilt wird, obwohl der Empfänger keine Überweisung beauftragt hat. Hinter der vermeintlichen TAN befindet sich ein Link. Neben dem locken auf die nachgebauten Websites, können über die Links aber auch schädliche Software auf dem Smartphone installiert werden. Schützen Sie sich, indem Sie besonders skeptisch gegenüber E-Mails, WhatsApp-Nachrichten (oder -Kettenbriefen) oder SMS sind, besonders wenn diese von unbekannten Empfängern verschickt worden sind. Geben Sie die Internetadresse lieber manuell ein, als dem Link zu folgen oder kontaktieren Sie den Absender, wenn Ihnen etwas komisch vorkommt. Geben Sie auf keinen Fall persönliche Informationen heraus!

Vorsicht in fremden WLANs

An vielen öffentlichen Plätzen, im Restaurant, im Zug oder in Geschäften, kann auf freie WLAN-Zugänge zurückgegriffen werden. Das ist praktisch, da so das eigene Datenvolumen „geschont“ wird. Behalten Sie jedoch im Hinterkopf, dass der Betreiber des Funknetzwerks und die mit der Administration beauftragten Personen Zugriff auf die von Ihnen übermittelte Daten haben. Passen Sie deshalb auf und vermeiden Sie die Eingabe von persönlichen Daten und Ihrer Zugangsdaten in fremden Netzwerken.

Weiterempfehlen und abonnieren