Rahmenvertrag verlängert

Ende Januar 2017 wurde der Rahmenvertrag zwischen den Behörden, Städten und Gemeinden in den ILS-Bereichen und SELECTRIC um ein weiteres Jahr verlängert.

"Die Behörden, Städte und Gemeinden in den ILS-Bereichen Bayreuth/Kulmbach und Coburg haben der Verlängerung des Rahmenvertrags mit der Firma SELECTRIC um ein weiteres Jahr zugestimmt. Damit wurden die Weichen für eine entsprechenden Vertragsunterzeichnung gestellt, die bereits in der vergangenen Woche zwischen BRK-Kreisgeschäftsführer Peter Herzing und SELECTRIC-Geschäftsführer Michael Heußner stattfand.

Damit können bis Ende Juli 2018 weiterhin digitale Funkgeräte und deren Zubehör zu den im Jahr 2014 verhandelten Konditionen von dem Partner aus Münster bezogen werden. Am Montagvormittag besuchte SELECTRIC-Chef Michael Heußner die Integrierte Leitstelle Bayreuth/Kulmbach, um sich für das bisher erbrachte und künftig entgegengebrachte Vertrauen in die Endgeräte des britischen Herstellers Sepura und die Dienstleistungen von SELECTRIC zu bedanken.

Der Projektleiter Digitalfunk im Bereich Bayreuth/Kulmbach, Markus Ruckdeschel, und dessen ehemaliger Coburger Amtskollege Ottmar Jahn nutzten die Gelegenheit, um direkt mit der Geschäftsführung über die gemeinsame Fortführung der Geschäftsbeziehung zu sprechen. Harald Burkhardt, Rudi Adler und Erwin Burger vertragen die insgesamt 114 abnahmeberechtigten Stellen, wie die Stadt Bayreuth und die Landratsämter und Kommunen in den Landkreisen Bayreuth und Kulmbach."

(Pressebericht der Leitstelle Bayreuth)

Weiterempfehlen und abonnieren