Sommer, Sonne, keine Roaming-Gebühren!

Ab dem 15. Juni 2017 dürfen die Mobilfunkanbieter innerhalb der EU keine Aufschläge für SMS, mobiles Telefonieren oder Surfen im Web außerhalb des Heimatlandes ihrer Kunden verlangen.

Abhängig vom jeweiligen Vertrag gibt es Ausnahmen, die es den Mobilfunkanbietern erlauben, weiterhin Roaming-Aufschläge in Rechnung zu stellen. 
Dauerhaftes Roaming ist nicht möglich. Damit ist ausgeschlossen, dass Mobilfunk-Kunden einen günstigeren Tarif im EU-Ausland abschließen, um diesen dann im Heimatland zu nutzen.

Ihren nächsten Reisen innerhalb der EU stehen sonnige Zeiten bevor!

Weitere Informationen zu den neuen Roaming-Bestimmungen finden Sie auf der Seite der Bundesnetzagentur.

Bitte prüfen Sie die Tarifoptionen Ihres Mobilfunkanbieters. Haben Sie Fragen zu diesem Thema, wenden Sie sich an Ihren Ansprechpartner in unserem Mobilfunk-Dienstleistungs-Center.

Weiterempfehlen und abonnieren