TETRA Sirenensteuerung  

Sirenen sollen wieder warnen

Im Rahmen eines bundesweiten Pilotprojekts übernimmt der Kreis Paderborn eine Vorreiterrolle: In Altenbeken Buke wird das noch bestehende Sirenensystem wieder in Betrieb genommen, um in Krisensituationen die betroffenen Anwohner auf diesem Wege flächendeckend und zeitnah alarmieren zu können. Zu diesem Zweck wurden die Anlagen mit moderner digitaler Technik aufgerüstet.

Die ältere Generation erinnert sich noch gut daran: Bei Notfällen wie Bränden, Chemieunfällen oder anderen Katastrophen ertönte laut und vernehmlich ein Sirenenton, der die Bevölkerung im gesamten Umkreis vor der Gefahr warnte. Seit den 1970er und 1980er Jahren allerdings ging man zur „stillen Alarmierung" der Einsatzkräfte über und die Sirenen wurden landesweit sukzessive abgeschaltet und in weiten Teilen abgebaut.

Im Kreis Paderborn, wo ab 1992 die Städte und Gemeinden das Warnsystem übernahmen, wurden die Sirenen zwar beibehalten und zum Beispiel für die Alarmierung der Feuerwehrkräfte genutzt, aber als akustisches Warnsignal waren sie unbrauchbar. Grund dafür war die uneinheitliche, auf analoger Technik beruhende Sirenenansteuerung, die ein Auslösen per Hand erfordert hätte.

Der Standort Buke wurde jetzt mit einer hochmodernen digitalen Ansteuerung über das TETRA-Netz bestückt, die eine Sirenenauslösung über das universelle, abhörsichere BOS-Funksystem möglich macht. Der Impuls für die Auslösung erreicht innerhalb von Millisekunden das Steuergerät der Sirene und setzt den Heulton in Gang. Die Alarmierung der Einsatzkräfte ist von diesem Warnsystem abgekoppelt und erfolgt parallel dazu – das „Netz mit doppeltem Boden" bedeutet zusätzliche Sicherheit.

Auf der Grundlage eines professionellen Beschallungsplans werden in naher Zukunft die Sirenenstandorte aller zehn Kommunen im Kreis überprüft und gegebenenfalls mit neuen Sirenen ausgestattet, damit die Bewohner wirklich in jedem Winkel erreicht werden und sich über die Art der Gefahr per Internet, App oder Radio detailliert informieren können.

Weiterempfehlen und abonnieren