WERNE ERHÄLT ELW 1

Fertig ausgebaut und bereit für den Einsatz: Der ELW 1 für die Freiwillige Feuerwehr Werne. Dabei unterstützen wir die Kollegen der Freiwilligen Feuerwehr mit unserer starken Technik und unseren zuverlässigen Lösungen. Der fachgerechte Ausbau fand durch die Firma GSF Sonderfahrzeugbau statt.

Im hinteren Bereich des umgebauten Mercedes-Benz Sprinter befinden sich zwei 15 Zoll IDECS-Arbeitsplätze für Funk, SDS/Status und Telefonie, welche mit einer Audio-Interface-Box, einem Headset und einem Schwanenhalsmikrofon sowie einer zusätzlichen Fuß-PTT ausgestattet sind. Im Fahrerraum steht eine 7 Zoll IDECS-Mobile, eine RIPS-BT2 sowie ein Sepura HBC3 Farb-Bedienhandapparat zur Verfügung. Die drei IDECS-Arbeitsplätze sowie zwei zusätzliche DECT-Telefone sind vollständig in das System eingebunden und sorgen dafür, dass stets sämtliche Kommunikationswege sichergestellt sind.

Bei den vom Kreis Unna eingesetzten Funkgeräten handelt es sich um die Modelle MTM800 von Motorola. Die Bedienung der Motorola-Funkgeräte über das IDECS-System galt als Herausforderung, welche durch unsere Kollegen erfolgreich gemeistert wurde.

Eine weitere Besonderheit dieses Fahrzeugs ist der Einbau einer POCSAG POLARION DATABOX. Diese spricht auf das Auslösen vorher festgelegter RICs an und bewirkt das Hochfahren der Arbeitsplätze und Funkgeräte. Somit ist das Fahrzeug bereits voll einsatzbereit, wenn die Einsatzkräfte die Feuerwache erreichen.

Wir wünschen der Freiwilligen Feuerwehr Werne allzeit Gute Fahrt!

Weiterempfehlen und abonnieren